Havening

Bei Havening (in der Fachsprache auch Amygdala-Depotenzierungs-Technik genannt) handelt es sich um ein relativ junges, spektakuläres Wirkverfahren aus dem Formenkreis der psychosensorischen Therapien.

Mit hypnotischen Suggestionen in Verbindung mit Berührung und Bewegung (Aktivierung der Sinne) können Ängste teilweise direkt an der Wurzel aufgelöst werden.

Neuronale Verbindungen im Angstzentrum des Gehirns, die für unerwünschte und situativ unangemessene Ängste sowie andere Symptome verantwortlich sind, können abgeschwächt oder auch gänzlich aufgelöst werden.

Havening zählt zu der sogenannten dritten Säule therapeutischer Veränderungsarbeit: der psychosensorischen Therapie. Nebst reiner Psychotherapie, die ohne körperliche Berührung auskommt, und medikamentöser Behandlung, kombiniert psychosensorische Therapie die Elemente Psychotherapie und Berührung auf eine Art und Weise, die schnelle und nachhaltige Ergebnisse ermöglicht.

Jetzt Termin vereinbaren!

Chat öffnen
Brauchen Sie Hilfe?
Powered by